Beiträge

Einreichen von Beiträgen

Die Frist zum Einreichen von Beiträgen für die FJS 2018 beginnt am 15.09.2017 und endet am 24.10.2017.

Das Einreichen erfolgt über die Tagungsverwaltungsplattform (ConfTool). Es werden Poster- und Vortragsbeiträge in deutscher oder englischer Sprache entgegengenommen. Die Konferenzsprache ist deutsch. Bitte beachtet, dass alle eingereichten Beiträge einer Begutachtung unterzogen werden und bei einer hohen Anzahl eingereichter Vorträge diejenigen TeilnehmerInnen bevorzugt werden, die bislang noch nicht mit einem Vortrag auf der Frühjahrsschule vertreten waren.

Vorgaben für den Abstract

Der Abstract zum Tagungsbeitrag darf max. eine DIN A4-Seite mit max. sechs Quellenangaben auf der zweiten Seite umfassen und wird nur im .docx -Format entgegengenommen. Die zu nutzende Formatvorlage und die dazugehörigen Hinweise findet ihr hier: vorlage_fjs_abstract2018 und hier: fjs2018_abstract_hinweise .

Beim Hochladen des Abstracts in ConfTool kopiert ihr bitte den gesamten Abstract-Text (ohne Literaturverzeichnis) in das Feld „Zusammenfassung“. Bitte wählt in ConfTool wenige und sinnvolle Stichworte zu eurem Beitrag aus.

Nutzt zu Beginn Eurer Qualifikationsphase diese Möglichkeit, euch mit anderen NachwuchswissenschaftlerInnen über euer Promotionsvorhaben auszutauschen!

Beitragsart: Vortrag

Vorträge auf der FJS setzen sich zusammen aus einer 15 minütigen Präsentation und einer 15 minütigen anschließenden Diskussion im Plenum. Die zeitliche Begrenzung erfordert eine konkrete inhaltliche Schwerpunksetzung in der Präsentation des Forschungsvorhabens. Die Präsentation sollte auf einem USB-Stick im .ppt, .pptx oder .pdf Format zur Tagung mitgebracht werden und am ersten Tag bei der Anmeldung abgegeben werden. Vor Beginn der jeweiligen Vortragssession werden die entsprechenden Beiträge dann auf den bereitgestellten Rechner aufgespielt. Auf der Tagung wird ein Windows-Laptop für die Präsentation zur Verfügung gestellt.

Beitragsart: Poster

Posterbeiträge auf der Frühjahrsschule werden in Postersessions zusammengefasst. Zu Beginn einer Session erhalten die Präsentierenden die Möglichkeit, in einem „Posterflash“ mit einem „Kurzvortrag“ von 1 Min. für ihr Poster zu werben. Das gängige Posterformat ist A0. Es werden Posterwände und Pinnadeln zur Verfügung gestellt. Es wäre schön, wenn ihr den Besuchern eurer Poster ein Handout im DIN A4 Format zur Verfügung stellt. Die Posterpräsentationen auf der Frühjahrsschule läuft in zwei Phasen ab:

  1. Die Poster einer Postersession werden direkt nacheinander von jeweils einem/r AutorIn pro Poster dem Plenum in einem kurzen Vortrag („Posterflash“) präsentiert. Diese Kurzpräsentationen haben die Funktion dem Publikum einen ersten Eindruck über das Projekt zu geben. Die Präsentation soll nicht den vollständigen Inhalt des Posters übermitteln, sondern dazu motivieren, sich anschließend das Poster detaillierter anzuschauen. Nutzt diese Möglichkeit, die ZuhörerInnen zu überzeugen, sich im Anschluss zu eurem Poster zu begeben.
  2. Nachdem alle Poster einer Postersession auf diese Weise vorgestellt worden sind, begeben sich die AutorInnen zu ihren eigenen Postern, die in den zugewiesenen Räumen an Stellwänden befestigt und ausgestellt sind. Die ZuhörerInnen bewegen sich frei in den Räumen und können mit den AutorInnen über die auf den Postern präsentierten Inhalte diskutieren.
Advertisements